Gummibärchen ohne zucker seblst zubereiten
Gummibärchen ohne zucker seblst zubereiten

Wie schädlich Zucker ist, weiß eigentlich jeder: Zucker verursacht Karies, hilft dem Körper beim Anlegen von Fettpölsterchen und bringt die Darmflora aus dem Gleichgewicht. Trotz alledem liebt jede Person Zucker, allen voran unsere Kinder. Aber auch die Erwachsenen lieben beispielsweise Haribo und die süßen kleinen Gummibärchen.

Wir haben einen Tipp für alle, die auf Gummibärchen nicht verzichten möchten, aber keinen Zucker mehr essen wollen: Gummibärchen ohne Zucker, gefertigt aus Fruchtpüree. Diese kleinen Süßigkeiten kann jeder sogar selber herstellen und ist viel einfacher, als man denkt.

Gummibärchen ohne Zucker selbst zubereiten

Die schwierigste Aufgabe bei der Herstellung von Gummibärchen ist der Kauf geeigneter Formen. Alle weiteren Zutaten lassen sich in fast jedem Lebensmittelgeschäft erstehen:

Zutaten:

100 Gramm Fruchtpüree, Sorte nach Belieben

50 Gramm kernlose Trauben

6 Blatt Gelatine

1 Esslöffel Sonnenblumenöl

Die Zubereitung ist ebenfalls wesentlich einfacher, als man denken mag:

Zuerst wird die Gelatine in kaltes Wasser gelegt und aufgeweicht. Dies dauert ungefähr fünf Minuten. Nun die Gelatine bei geringer Hitze auflösen und das Fruchtpüree langsam unterrühren. Es sollte eine cremige Masse entstehen, ohne Klumpen.

Jetzt sollten Sie die Form mit Sonnenblumenöl einstreichen. Sobald dies erledigt ist, gießen Sie die Gummibärchenmasse hinein und stellen das Ganze für ein paar Stunden in den Kühlschrank. Geduld ist hier nun erforderlich, denn es kann bis zu sechs Stunden dauern, bis es sich tatsächlich um Gummibärchen handelt.

Weitere Tipps, Zucker zu vermeiden

Zucker ist in vielen Lebensmitteln enthalten, ohne dass man sich dessen bewusst ist. So befindet sich leider in den meisten Sorten Marmelade sehr viel Zucker. Diese Situation ließe sich ebenfalls umgehen, indem statt Marmelade Fruchtpüree verwendet wird. Fruchtpüree kann jederzeit als dünner Brotaufstrich verwendet oder mit Magerquark vermischt werden. Letztere Variante bietet alle Vorteile einer gesunden Ernährung mit Calcium und Vitaminen. Trotzdem genießt man hierbei bei jedem Frühstück den süßen Geschmack, den insbesondere Kinder nicht missen möchten. In Bezug auf eine Calziumreiche Ernährung möchten wir noch den Tipp abgeben, dass sich auch in den fertigen Joghurts Zucker befindet. Hier wäre es sinnvoller, einen puren Joghurt zu nehmen, der mit Fruchtpüree gemischt wird.

Sie backen gerne? Dann wissen Sie, dass die meisten Rezepte Zucker fordern. Auch in diesem Fall könnten Sie anstelle von Zucker Fruchtpüree verwenden. Den Geschmack sollten Sie dann natürlich der Geschmacksrichtung der Torte anpassen. Sie backen eine Erdbeertorte? Dann verwenden Sie Erdbeerpüree. Bei einer exotischen Torte passt Mango, Ananas oder eine exotische Mischung, um die Torte zu verfeinern.

Wussten Sie schon, dass sich auch im gesunden Müsli Zucker versteckt? Aus diesem Grund wäre es auch hier besser, kein fertiges Müsli zu kaufen, sondern dieses nach eigenem Geschmack selbst herzustellen. Verwenden Sie Haferflocken, Kokosflocken, Chiasamen und Nüsse. Sie möchten jeden Tag einen anderen Geschmack? Auch dann könnten Sie Fruchtpüree untermischen.

Diätprodukte werden gerne mit Zucker versetzt. Weshalb? Ganz einfach: Fett besitzt unter anderem die Funktion als Geschmacksträger. Diät-Produkte werden jedoch meist mit einer sehr geringen Menge Fett oder gar ohne Fett produziert. Nur dann werden diese auch von den Diäthaltenden gekauft. Doch leider wird während der Produktion das Fett durch Zucker ersetzt, um einen guten Geschmack zu erhalten. Ansonsten würden diese Produkte nicht gekauft werden.

Wenn auch Sie auf Zucker verzichten möchten, sollten Sie sehr genau die Inhaltsangabe jedes Produktes lesen. Notfalls stellen Sie das Lebensmittel selbst her, anstatt dieses in fertiger Form zu kaufen.